Controlling und Kennzahlen im Smart Information Life Cycle

Unsere Dienstleistungen - Das können wir für Sie leisten

Kennzahlen schaffen Objektivität und ermöglichen es, Einsatz und Endergebnis in Relation zu setzen. In vielen Bereichen der Wirtschaft ist Controlling bereits gelebter Unternehmensalltag. Doch im Bereich der Informationsgenerierung und Informationsnutzung gibt es nur wenige etablierte Kennzahlensysteme.

Um auch hier alle Aspekte der Leistungsfähigkeit bewertbar zu machen, beschäftigen wir uns intensiv mit dem Controlling für alle Bereiche des Informationslebenszyklus. Neben den offensichtlichen Positionen wie z. B. den Kosten gehören dazu auch Menge, Qualität und Termintreue der Arbeitsergebnisse.

Controlling als Dienstleistung

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir individuelle Werkzeuge und Methoden für das Controlling, speziell auf das jeweilige Unternehmen zugeschnitten. Dabei richten wir uns streng an den Zielen der jeweiligen Organisation aus und entwerfen so die passenden Messwerkzeuge, um den Grad der Zielerreichung bewertbar zu machen.

Abb. Übersichtliche Darstellung der Kennzahlen als Cockpit

Kostenfaktoren identifizieren

Die Gesamtkosten im Informationslebenszyklus sind nicht immer leicht zu erheben. Weil die Abteilung für dieses Gebiet im Vergleich zur übrigen Organisation meist relativ klein ist, wird ihr effektiver Aufwand häufig unterschätzt. Die einzelnen Produktionsschritte – Recherche, Erstellung, Qualitätssicherung, Verwaltung und Übersetzung – kosten zudem auch Arbeitszeit aufseiten von Entwicklern, Technikern oder Marketing- und Vertriebsmitarbeitern.

In Workshops zum Controlling stellen wir gemeinsam mit Ihnen fest, welche tatsächlichen Ressourcen in diesen komplexen Prozess involviert sind und wie Ihr Unternehmen im Vergleich zu anderen dasteht. Wir entwickeln mit Ihnen belastbare und leicht verständliche Kennzahlen zum Thema Kostenentwicklung.

Nutzeneffekte erkennen

Ebenfalls vielfältig und mitunter durchaus substanziell sind die Werte und der Nutzen, die durch gute Informationen geschaffen werden. Sie können die Zufriedenheit und das Qualitätsempfinden steigern, die Supportanfragen reduzieren, die Lebensdauer des Produkts erhöhen und dessen Ausfallzeiten reduzieren. In einem Haftungsfall können sie den Hersteller rechtlich absichern und dessen Non-conformity costs erheblich minimieren.

Wir legen mit Ihnen fest, mit welchen Kennzahlen Sie Ihre Dokumentationsqualität ermitteln können und wie sich diese steuern lässt.

Optimierungspotenziale ausschöpfen

In vielen Unternehmen sind Abläufe und Informationsflüsse nicht immer optimal, so dass Änderungs- und Korrekturphasen viel Aufwand verursachen. Uneinheitliche Terminologien, fehlende Firmenstandards, unklare Verantwortlichkeiten und mangelhafte Abstimmung von Entwicklungs- und Dokumentationsprozess mindern die redaktionelle Effizienz.

Wir entwickeln mit Ihnen Produktivitätskennzahlen, mit deren Hilfe die möglichen Verbesserungen transparent gemacht und angegangen werden können. Sie erhalten von uns wirkungsvolle Werkzeuge, die die Technische Dokumentation im Unternehmen erkennbar aufwerten, so dass die Abteilung auch aus Sicht des Controllings Teil des unternehmerischen Erfolgs ist.