Unsere Layoutexpertise für Ihre Sprachen

Unsere Dienstleistungen - Das können wir für Sie leisten

Im idealen XML-Prozess wird der Fremdsprachensatz automatisiert erledigt. Doch häufig übersetzen wir auch andere Formate, wie Word, PowerPoint, FrameMaker, InDesign, DWG und viele mehr. In diesen Fällen kommen unsere Mediengestalter zum Einsatz.

Mit Hilfe einer breiten Palette von DTP-Anwendungen adaptieren sie bestehende Layoutvorgaben und deren technische Umsetzung in kürzester Zeit und bauen so Versionen auf, die sich tatsächlich nur in der Sprache von den Quelldokumenten unterscheiden.

Fremdsprachensatz und Layout

Der Fremdsprachensatz beginnt schon vor der eigentlichen Übersetzung. Unsere Mediengestalter prüfen die Dokumente auf Eignung für den Übersetzungsprozess. Nicht selten kommt es vor, dass harte Umbrüche, ungünstige Abschnittswechsel und nicht verknüpfte Textboxen dafür sorgen, dass die Rückführung der Übersetzung in das Dokument erschwert wird. Werden solche Fehler vor der Übersetzung erkannt und eliminiert, spart das insbesondere bei Projekten mit vielen Sprachen eine Menge Arbeit beim Nachlayouten.

Abb. Ein Dokument, viele Sprachen

Am Ende des Übersetzungsprozesses sorgen die Mediengestalter dafür, dass Sie druckreife Übersetzungen in Ihrem Wunschformat erhalten. Dabei stehen sie unter anderem vor folgenden Herausforderungen:

  • Einige Sprachen benötigen deutlich mehr Raum als andere. Deshalb kann es bei platzsparenden Layouts knifflig werden.

  • Wenn Bilder Text enthalten, müssen die Texte extrahiert und anschließend wieder in das Bild eingefügt werden.

  • Kyrillisch, Chinesisch, Arabisch – jedes Schriftsystem bietet eigene Herausforderungen für die Formatierung. So gibt es im Chinesischen beispielsweise keine Leerzeichen. Das muss bei der Trennung der Wörter am Ende einer Zeile berücksichtigt werden.

Dokumentenrekonstruktion

PDF – das ungeliebte Format jedes Übersetzungsdienstleisters?

Effiziente Übersetzungsprozesse sind – eigentlich – nur mit bearbeitbaren Formaten möglich. Wenn es allerdings nicht anders möglich ist, finden wir Wege, die Inhalte des PDF-Dokuments in ein bearbeitbares Format zu überführen. Das kann mittels Konvertierung, OCR-Software oder einfach mit Copy & Paste erfolgen. In jedem Fall ist eine sachgerechte Bearbeitung durch einen Mediengestalter erforderlich. Wie viel Energie wir in eine solche Bearbeitung investieren, machen wir von Ihren Zielvorstellungen hinsichtlich der späteren Verwendung des Dokuments abhängig.