Ihre Informationen in perfektem Styling

Unsere Dienstleistungen - Das können wir für Sie leisten

Inhalte, die den Nutzern in digitalen und gedruckten Medien bereitgestellt werden sollen, werden zumeist im medienneutralen und aufwandsarmen XML-Format generiert. Dies erfordert später eine Transformation in die mediengerecht gestalteten Zielformate. Diese Transformation ist in der Regel ein vollautomatischer Prozess, der über Transformationsregeln, das sogenannte Stylesheet, gesteuert wird.

Abb. Vollautomatischer Satz im XML-Prozess

Vollautomatisch und hochwertig schließt sich nicht aus

Das Entwickeln eines guten Stylesheets ist eine anspruchsvolle Aufgabe, denn alle Entscheidungen, die ein Mediengestalter im manuellen Layoutprozess situativ trifft, müssen vorweggenommen und als Layoutregeln formuliert werden. Besonders im Print-Bereich, wo neben dem Text-Bild-Fluss auch noch die Seitenumbrüche hinzukommen, sind die Ansprüche an ein gutes Stylesheet sehr hoch.

Unsere Anwendungsentwickler sind genau auf diese Herausforderungen spezialisiert und in der Lage Stylesheets aufzubauen, die so gute Ergebnisse liefern, dass sie vom manuellen Satz kaum zu unterscheiden sind.

So können nicht nur die klassischen Formate der Nutzerinformation, sondern auch wohlgestaltete Marketinginhalte ausgegeben werden.

Hohe Flexibilität bei der Medienwahl

Wir entwickeln Stylesheets für die unterschiedlichsten Ausgabemedien, z. B.:

  • PDF (meist über XSL-FO)

  • Word

  • (X)HTML, HTML5 (mit CSS-Layouts)

  • HTML-basierte Onlinehilfe-Formate wie Java-Help, Eclipse Help, CHM

Bei der Stylesheet-Entwicklung betreuen wir Sie ganzheitlich: Von der ersten Gestaltung und dem Konzept für die Inhaltsstrukturen bis hin zur technischen Umsetzung bekommen Sie alles aus einer Hand.

Finetuning für Ihr Layout

Manchmal, insbesondere bei Marketing-Inhalten, reicht der vollautomatische Satz nicht aus, um die Ansprüche an das (Print-)Layout zu erfüllen. In solchen Fällen müssen Sie nicht auf die medienneutrale Erstellung im XML-Format verzichten. Insbesondere dann, wenn die Inhalte zusätzlich in digitalen Medien genutzt werden, ist die medienneutrale Erstellung sinnvoll.

DTP-Programme wie FrameMaker, InDesign oder auch das Office-Programm Word verfügen über XML-Schnittstellen, die es uns ermöglichen, XML-Inhalte in diesen Anwendungen bereitzustellen. Dabei lässt sich je nach Bedarf das Layout beim Importprozess mehr oder weniger automatisiert vorproduzieren. So kann ein Mediengestalter entweder auf ein überwiegend vorgestaltetes Layout zurückgreifen oder aber das finale Layout bis aufs i-Tüpfelchen selber ausgestalten.