Workshop "memoQ für Projektmanager"

Unsere Dienstleistungen - Das können wir für Sie leisten

Worum geht es?

memoQ ist ein vielseitiges CAT-Tool, das neben der reinen Bereitstellung von Translation Memories und Termdatenbanken auch zahlreiche Möglichkeiten der Prozessautomatisierung und -optimierung bietet. So können Workflows den firmeninternen Prozessen angepasst und eigene Standards in die Qualitätsprüfungen eingepflegt werden. Darüber hinaus stellt die Software eine große Menge von individuell anpassbaren Einstellungsmöglichkeiten bereit, zum Beispiel für den optimalen Import von Übersetzungsdateien.

Diese Funktionen führen dazu, dass Prozesse zeitsparend und wenig fehleranfällig abgewickelt werden können. Oft ist jedoch der gesamte Funktionsumfang gar nicht bekannt und die Software wird dadurch nicht optimal genutzt. Aber mit ein wenig Initialaufwand kann man komplexe Prozesse kompakt in memoQ abbilden und dadurch sogar die Fehleranfälligkeit minimieren.

In diesem Workshop werden wir uns zunächst mit der Oberfläche von memoQ auf Übersetzer- und Projektmanagerseite vertraut machen, um im Anschluss mehrere beispielhafte Übersetzungsprozesse durchzuspielen und dabei die Optionen der Automatisierung kennenzulernen. Hierbei werden wir auch auf die benutzerspezifischen Einstellungen wie Importfilter oder QA-Einstellungen eingehen.

In diesem Workshop werden wir uns zunächst mit der Oberfläche von memoQ auf Übersetzer- und Projektmanagerseite vertraut machen, um im Anschluss mehrere beispielhafte Übersetzungsprozesse durchzuspielen und dabei die Optionen der Automatisierung kennenzulernen. Hierbei werden wir auch auf die benutzerspezifischen Einstellungen wie Importfilter oder QA-Einstellungen eingehen.

Unsere Themen (Auswahl)

  • Was ist ein "CAT-Tool" und wie unterscheidet es sich von maschineller Übersetzung?

  • Anlegen von Projekten mit und ohne Projektvorlage, lokal und auf einem Server

  • Import von Übersetzungsdateien

  • Statistiken zur Kostenkalkulation

  • Verwendung von Ressourcen: TMs, Termdatenbanken und Referenzmaterialien (LiveDocs)

  • Zuweisung von Übersetzungen an Übersetzer/Überprüfer

  • Technische Qualitätschecks von gelieferten Übersetzungen (QA)

  • Language Quality Assurance (LQA): Verwendung von LQA-Modellen, Erstellung eigener Modelle

  • Export des Ursprungsformats in der Zielsprache

  • TMs mit freigegebenen Übersetzungen anreichern

  • Projekte archivieren

  • Externe Skripte zur Dateivor- und -nachbereitung in memoQ einbinden

Soweit zeitlich möglich, wird auf individuelle Themenwünsche gerne eingegangen. Bitte teilen Sie uns diese im Vorfeld mit.

Lernziel

Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt,

  • Übersetzungsprojekte mit und ohne Vorlage zu erstellen (lokal und auf einem memoQ-Server),

  • Importfilter, QA-Einstellungen und weitere Ressourcen eigenständig aufzufinden und anzupassen,

  • Statistiken der zu übersetzenden Dateien zu erstellen und auf Basis dieser Statistik Kostenkalkulationen durchzuführen,

  • firmeninterne Prozesse als Workflow in memoQ darzustellen und dabei Schritte zu automatisieren.

Zielgruppe

Der Workshop wendet sich an Projektmanager in Übersetzungsunternehmen und an Mitarbeiter des Sprachendienstes auf Endkundenseite.

Wir werden in diesem Workshop sehr praxisbezogen arbeiten. Für die Teilnahme ist daher ein eigener Laptop mit installiertem memoQ notwendig. Für die Dauer des Trainings stellen wir für Sie eine Lizenz mit den nötigen Funktionen bereit.