Terminologieprozess in Redaktionsprojekten

Unsere Dienstleistungen - Das können wir für Sie leisten

Terminologieprozess in Redaktionsprojekten

Im Rahmen unserer Redaktionsprojekte nutzen wir effiziente Terminologieprozesse, um gleich zu Beginn den Grundstein für einheitliche Benennungen und damit eine hohe Verständlichkeit der Inhalte zu gewähren.

Entsprechend Ihren Ansprüchen an die Terminologie können Sie zwischen drei Ausbaustufen wählen.

Abb. Terminologie-Workflow
Stufe 1 Standardprozess
Stufe 2 Kooperation bei Erfassung und Pflege
Stufe 3 Nutzung im Unternehmen

Stufe 1: Standardprozess

Der Standardprozess wird von uns bei jedem Redaktionsprojekt durchgeführt. Für Sie fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Während dieses Prozesses werden durch unsere Mitarbeiter die Termini in einer kundenspezifischen Datenbank zusammengetragen, ausgewählt, validiert, bereinigt, lektoriert und schließlich freigegeben.

Die kundenspezifische Datenbank ist mit unserem Redaktionssystem gekoppelt, so dass während des Redaktionsprozesses eine Terminologieprüfung durchgeführt wird.

Die freigegebenen Termini werden den Übersetzern bereitgestellt und in die Zielsprache übertragen.

Bei Folgeprojekten wird die kundenspezifische Terminologiedatenbank gepflegt und aktualisiert.

Die vorwiegende Arbeit wird vom Redakteur ausgeführt. Dabei wird er vom Projektleiter, den Mitarbeitern aus Qualitätssicherung und Lektorat sowie von geeigneten Tools unterstützt.

Ihr Vorteil:

  • Konsistente Terminologie in den von kothes Mitarbeitern erstellten Dokumenten

  • Schnelle Einarbeitung neuer kothes Mitarbeiter

  • Kürzere Besprechungszeiten durch weniger Missverständnisse und Rückfragen

  • Effizienzsteigerung bei Übersetzung, Korrektorat und Lektorat

  • Steigerung der sprachlichen Qualität des Endprodukts

Stufe 2: Kooperation bei Erfassung und Pflege

In Stufe 2 beziehen wir einen Ihrer Mitarbeiter als Terminologieverantwortlichen in den Freigabeprozess der Termini mit ein. Dafür richten wir Ihnen einen Web-Zugang zum Terminologiesystem ein. Stufe 2 ist kostenpflichtig und wird über eine monatliche Zugangspauschale abgerechnet.

Nachdem der Termkandidat vom kothes Projektleiter validiert wurde, wird der Termkandidat Ihrem Terminologieverantwortlichen per automatisierter Benachrichtigung zur Prüfung vorgelegt. Im Webportal hat der Terminologieverantwortliche dann die Möglichkeit, den Term zu korrigieren, zu kommentieren oder freizugeben.

Anschließend erfolgt das Lektorat und die Freigabe wie in Stufe 1.

Darüber hinaus können Sie weitere Leistungen buchen:

  • Extrahierung von Terminologie aus vorhandenen Dokumenten

  • Bereinigung schon vorhandener Terminologiedatenbanken und Translation Memories

  • Unterstützung Ihrer Redaktion bei der Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen, z. B. durch Workshops

Ihre Vorteile:

  • Sie sind in den Entscheidungsprozess einer Benennung (bevorzugt/verboten) mit einbezogen.

  • Sie können den unternehmensinternen Abstimmungsprozess der Terminologie führen und so sicherstellen, dass die gewählten Benennungen von allen relevanten Stellen getragen werden.

Stufe 3: Nutzung im Unternehmen

In Stufe 3 haben Sie zusätzlich auch noch die Möglichkeit, die erarbeitete Terminologie unternehmensweit zu nutzen und bei Bedarf ganz eigene Terminologieprozesse aufzubauen. Auch hier werden die Kosten über eine monatliche Pauschale gedeckt, die wir entsprechend dem individuellen Leistungspaket berechnen.

Für die Nutzung der Terminologie im Unternehmen stellen wir Ihren Mitarbeitern einen Zugriff auf das Web-Portal des Terminologiesystems zur Verfügung. Hier können sie nach Benennungen suchen und so den richtigen "Ton" finden. Weiterhin haben Ihre Mitarbeiter die Möglichkeit, Termkandidaten vorzuschlagen, die dann den Validierungsprozess durchlaufen.

In einem Workshop erarbeiten wir zu Beginn den für Sie passenden Validierungs- und Übersetzungsprozess der Terminologie.

Darüber hinaus können Sie weitere Leistungen buchen:

  • Konzeption und Aufbau eines individuellen Terminologieprozesses

  • Einrichten spezifischer Workflows im Terminologietool

  • Entwicklung individueller Prüftools für die von Ihnen eingesetzten Systeme, so dass Ihre Mitarbeiter erstellte Texte in der gewohnten Umgebung prüfen können

Ihre Vorteile:

  • Individueller und passgenauer Terminologieprozess

  • Workflowgestützter unternehmensinterner Abstimmungsprozess der Terminologie

  • Unternehmensweite Nutzung der Terminologie für größtmögliche Konsistenz in der Unternehmenskommunikation

Die Ausbaustufen im Überblick

Wer?

Was?

Stufe 1

Stufe 2

Stufe 3

Erfassen der Termini

kothes Redakteur

Erfassen von Begriffen und/oder dazugehörigen Benennungen in kundenspezifischer Terminologiedatenbank

x

x

x

Mitarbeiter der Kunden

Erfassen von Begriffen und/oder dazugehörigen Benennungen in kundenspezifischer Terminologiedatenbank

x

kothes Projektleiter

Prüfen neuer und geänderter Termini und Korrektur

x

x

x

kothes Terminologe

Prüfen auf terminologische Richtigkeit

x

Terminologie-Verantwortlicher des Kunden

Prüfen der Terminologievorschläge und Rückgabe an Projektleiter

x

x

kothes Lektorat

Prüfen/Korrigieren der Orthographie und Freigabe

x

x

x

Prüfung innerhalb der Dokumente

kothes Redakteur

Terminologieprüfung während des Redaktionsprozesses

x

x

x

Mitarbeiter des Kunden

Terminologieprüfung während der Erstellung von Inhalten

x

kothes Qualitätsprüfer

Erfassen von Begriffen und/oder Benennungen im Rahmen der Qualitätsprüfung

x

x

x

kothes Lektorat

Toolgestütztes Prüfen der terminologischen Konsistenz

x

x

x

Zusatzleistungen

kothes Projektleiter

Mobilisieren der Zusammenarbeit der Abteilungen beim Kunden

x

x

kothes Berater + Kunde

Definieren des kundenspezifischen Terminologieprozesses beim Kunden

x

kothes IT

Einrichten kundenspezifischer Workflows im Tool

x

kothes Redakteur

Extrahieren der Terminologie und Aufbauen der Initialdatenbank

x

x

Bereinigen von Terminologie/Translation Memory

x

x

Übersetzung

Übersetzungsmanager

Bereitstellen der Terminologie für den Übersetzer

x

x

x

Übersetzer

Erfassen von Begriffen und/oder dazugehörigen Benennungen in kundenspezifischer Terminologiedatenbank

x

x

x

Übersetzer

Übersetzen der Begriffe

x

x

x

Mitarbeiter Kunde

Kontrollieren der Übersetzungen

x