IT-Service

Unsere Dienstleistungen - Das können wir für Sie leisten

Wurde Informationstechnologie in der Vergangenheit im Wesentlichen zur Steigerung der Effizienz in den Erstellprozessen eingesetzt, erlangt sie im Zeitalter intelligenter Informationssysteme eine ganz neue Bedeutung: Erst sie ermöglicht die passgenaue, auf den Nutzer, den Ort und die Zeit zugeschnittene Bereitstellung von Informationen.

Leistungsfähige IT-Strukturen sind also die Grundlage für die Dokumentation der Zukunft. Unser IT-Expertenteam, bestehend aus Beratern, Anwendungsentwicklern, Administratoren und Service-Mitarbeitern, ist auf ebendiese speziellen Anforderungen und Applikationen des modernen Informationslebenszyklus spezialisiert.

Die IT-Landschaft im Informationsprozess

Im Informationsprozess gibt es zahlreiche Aufgaben, die von IT-Systemen gelöst oder unterstützt werden. Diese Aufgaben sind so spezifisch, dass sich hier Spezialanwendungen etabliert haben, die die Einzelaufgaben meist besser lösen als eine generalistische Software, die den Gesamtprozess abdeckt.

Diese Spezialanwendungen werden in der Praxis oft als Insellösungen betrieben. Werden sie jedoch miteinander vernetzt, steigert das die Effizienz des gesamten Prozesses erheblich. Außerdem ist die Vernetzung die Grundlage für mehrwertorientierte digitale Applikationen.

Deshalb konzentrieren wir uns bei unseren Konzepten nicht nur auf die Einzelsysteme, sondern auch auf deren Verknüpfung. Hierbei nutzen wir vorhandene Standardschnittstellen oder erstellen alternativ individuelle Schnittstellen.

Abb. IT-Landkarte Informationsprozess

Die IT-Landkarte zeigt deutlich die zahlreichen Interaktionen der Systeme. Das hier skizzierte Modell stellt einen Best-Practice-Ansatz dar. Im realen Projekt erarbeiten wir anhand Ihrer Ziele und der vorhandenen IT-Struktur, wie Ihre individuelle IT-Landkarte idealerweise gestaltet ist.

Best-Practice-Systeme: Konzentration auf maximalen Nutzen

Für die verschiedenen Aufgaben in der IT-Landkarte gibt es eine Vielzahl von Softwareapplikationen unterschiedlicher Anbieter, die jeweils individuelle Vor- und Nachteile haben. Bei der Auswahl des richtigen Systems muss neben der eigentlichen Funktion immer auch die Integrationsfähigkeit in das Gesamtsystem beurteilt werden.

Deshalb wählen wir aus einem Pool von Best-Practice-Partnern für jede Aufgabe im Informationsprozess ein konkretes System aus, das wir auf Herz und Nieren getestet haben und das uns möglichst viel Freiraum gibt, Anpassungen, Erweiterungen und Schnittstellen zu programmieren.

Abb. Das Konzept der Best-Practice-Systeme

Durch diese Spezialisierung auf ausgewählte Systeme sind wir in der Lage, diese besonders tiefgehend zu betreiben, zu erweitern und dafür Support zu leisten.

Dennoch haben wir im Bedarfsfall für jede Aufgabe auch alternative Systeme vorgesehen – sei es, weil diese bereits vorhanden sind oder weil gute Gründe gegen den Einsatz eines Best-Practice-Systems sprechen. Denn: Wir wollen stets die beste Lösung für Sie finden.

Einen Überblick über die Best-Practice-Systeme finden Sie hier:

=> Überblick Best-Practice-Systeme